Erfolgreiche Teilnahme am Eidgenössischen Turnfest in Aarau 2019

Am längsten Tag des Jahres starteten die Damen- und Männerriege zu ihrem diesjährigen Turnfest-Abenteuer. Es ist bereits das dritte Mal, dass die beiden Riegen zusammen an ein "Eidgenössisches" reisten.

Bestens vorbereitet und mit langjähriger Erfahrung wollten die Turnerinnen und Turner an die Erfolge vom Vorjahr anknüpfen. Aufgeteilt in zwei Altersgruppen, Senioren ü50 und Frauen/Männer u50, starteten die insgesamt 22 TurnerInnen im dreiteiligen Vereinswettkampf, in den Fit und Fun Disziplinen, welche in Rohr stattfanden.

Sibylle und "ihre Männer" begannen den Wettkampf perfekt und auch die zweite Gruppe Senioren, zeigte eine tolle Leistung. Nachdem dann im Intercross alle vier Dreiergruppen kaum gepatzt hatten, war schon mal der erste Druck weg.

Knapp eine Stunde später hiess es für die Senioren: auf zum zweiten Wettkampfteil. Unihockey und 8er Ball standen auf dem Programm. Mit einem verhaltenen Parcours konnte leider die erwartete Leistung nicht ganz erfüllt werden. Dafür reichte es bei der zweiten Aufgabe fast zur  Höchstnote.

Gleichzeitig begannen dann auch die jüngeren Frauen ihren Wettkampf mit Moosgummiring und Intercross. Völlig unerklärlich ging dieser Wettkampf "in die Hosen". Somit galt es sich wieder voll zu motivieren und es im zweiten Wettkampfteil besser zu machen. Die Frauen kurvten mit den Schlägern geschwind durch den Unihockeyparcours  und passten sich die Bälle im 8er Ball tipptopp zu.

Wiederum gleichzeitig hiess es dann für die Senioren auf zum dritten und somit letzten Wettkampfteil. Obwohl die stark aufgepumpten Basketballbälle schuld daran waren, dass die Frauen und Männer den Korb verfehlten - oder waren es ganz einfach die Nerven? Jedenfalls beim abschliessendem Ballkreuz-Spiel zeigte die Gruppe nochmals was in ihr steckte - eine glatte 10.

Eine knappe Stunde später waren dann bei diesem Spiel auch die Jüngeren an der Reihe. Angefeuert von den "Alten" und den mitgereisten Fans gaben alle nochmals ihr Bestes und erkämpften sich so  die Traumnote 10.

Wohlverdient gab' s dann für Alle das spendierte "Siegerbier" (Dank an die Spender Marco und Hans).

In  bester Festlaune machten sich dann die Turnerinnen und Turner auf in den Aarauer Schachen, wo sie sich gemeinsam in der "Fress-Meile" verpflegten und die tolle Turnfest-Atmosphäre genossen.

Mann und Frau war sich einig - ein unvergessliches "Eidgenössisches".

(Bettina Schatzmann)

Resultate:

Senioren, 2. Stärkeklasse                                           Note 29.33           5. Rang

FF3         10.00/10.00                        FF2         9.62/9.98                            FF1         9.05/10.00

 

Frauen/Männer, 4. Stärkeklasse                                Note 27.58         53. Rang

FF3         7.27/8.44                            FF2         10.00/9.08                          FF1         10.00/10.00

© Damenriege Eien-Kleindöttingen 2018