Eisstock vs Damenriege - oder «Ein Chlaushock mal anders» am 12.12.2019

Die Damenriege Eien-Kleindöttingen ist für alles zu haben. So auch zum Eisstockschiessen. Die Idee dazu entstand am Gardasee im September.

 

Sichtlichen Spass hatten die 17 Frauen letzten Donnerstag auf der Eisbahn Döttingen. Viel Gelächter war in dieser klaren Vollmondnacht zu hören. So übten sich die sportlichen Frauen am Eisstockschiessen. Aber nicht nur die Frauen hatten Gefallen am Spiel, auch die zwei betreuenden Männer Rolf und Georg freuten sich sichtlich an den rutschenden Frauen. Sogar die zwei zuschauenden Polizisten fanden, dass die Sportlerinnen ein gutes Bild abgeben auf dem Eis.

Nach einer kurzen Einführung ins Spiel und den ersten Probe «würfen», fanden die Damen rasche zu erfolgreichen Treffern. Der Ehrgeiz wuchs wie gewohnt und spornte die eine oder andere zu noch präziseren Schüssen an. Gelacht wurde viel, trotzdem wurden Hände und Zehen kalt.

 

Kurz vor halb sieben trafen die Teilnehmerinnen in Döttingen ein, wo sie zu einem Apéro empfangen wurden. Anschliessend durfte ein feines Fondue mit dem einen oder anderen Glas Wein in der warmen Stube genossen werden. Ob das sichere Zielen danach am Zielwasser lag, ist der Schreiberin nicht bekannt.

Für das bravouröse Bestehen der Challenge erhielten alle Frauen eine Goldmedaille. Diejenigen mit einem roten Punkt darauf dürfen den nächsten Chlaushock organisieren. Nach fünf Stunden fand der lustige Abend dann sein Ende. Den drei Organisierenden sei an dieser Stelle für diese tolle Idee und den lustigen Abend gedankt. Es freuen sich alle auf das nächste Jahr.

Karin Kalt

© Damenriege Eien-Kleindöttingen 2018